Kindergarten

Die Kleinen Borsteler

Der Kindergarten Die Kleinen Borsteler ist eine langjährig gewachsene Elterninitiative in Klein Borstel, Ohlsdorf

Am Anfang

Unsere Neuigkeiten

WIR LADEN EUCH EIN

Straßenfest & Flohmarkt

Wann: Samstag, den 8.6.24 von 14:00 – 17:00 Uhr
Wo: Friedhofsweg

Das erwartet euch: Feuerwehrauto, Schminkstand, Live-Musik der Band Süd., Speis und Trank,
Zauberer Sabbatino und vieles mehr!

Bringt gerne euer eigenes Geschirr & Besteck mit!

Infos für Flohmarkt-Interessierte:

Anmeldung an: flohmarkt@diekleinenborsteler.de
Standgebühr: Kuchenspende, Standlänge 3m, Aufbau: 13:00 Uhr

a
Im herzen von Klein Borstel

Spielen und Lernen

Kindheit ist ein Wunder das durch Staunen, Entdecken und Ausprobieren geprägt sein sollte, denn jede selbstgemachte Erfahrung bleibt erhalten.

Jedes Kind braucht soziale und emotionale Sicherheit um angstfrei handeln zu können. Hierfür ist Raum und Zeit erforderlich um Gruppenerfahrungen auch auf altershomogener Ebene zu sammeln, Freunde zu finden und sich vergleichen zu können.

Konzept: Wir haben hier die wichtigsten Fragen beantwortet und hier gibt es das aktuelle Konzept zum herunterladen.

Das bieten wir auch: 

a
210610_Kiga_TillB._0868_1649077761.300153_optimized
Das sind wir

Unser Konzept

Was macht der Verein?

Mitglieder des Vereins Kindergruppe Bantschowstraße e.V. sind alle Eltern und Mitarbeiter*innen des Kindergartens.

Der Vereinsvorstand kümmert sich um die Belange der Mitarbeiter*innen, Finanzen und verwaltet die Kitagutscheine.

Jedes Jahr richtet der Verein ein großes Straßenfest für den Kindergarten aus. Dieses vereint mit Flohmarktständen, Kinderspielen und Leckereien das Dorf miteinander.

Wo liegt der Kindergarten?

Der Verein wurde 1981 in der Bantschowstraße gegründet. Er liegt seit 2007 im Friedhofsweg 7, in unmittelbarer Nähe zum Ohlsdorfer Friedhof. Ebenso nahe ist die Ortsmitte, in der neben einigen Geschäften auch die S-Bahnstation Kornweg zu finden ist.

Welche Rolle übernehmen die Eltern?

Als Grundlage für eine gut funktionierende Zusammenarbeit benötigt es regelmäßigen Austausch, Offenheit und Vertrauen. Durch die tägliche Nähe und eine vertrauensvolle Atmosphäre haben wir die Möglichkeit, persönlich und individuell aufeinander zu- und einzugehen. Jährliche Gespräche über den Entwicklungsstand des Kindes werden gemeinsam geführt und die Eltern können jederzeit bei Bedarf auf das Team zukommen.

 

Einige Aufgaben und Positionen werden von Eltern übernommen, so z.B. die Vorstandsämter. Kleinere Aufgaben wie z.B. Einkäufe sind Möglichkeiten sich einzubringen. Sie bieten den Eltern die Chance sich mit dem Kindergarten zu identifizieren.

Welche Rolle haben die Eltern?

Als Grundlage für eine gut funktionierende Zusammenarbeit benötigt es regelmäßigen Austausch, Offenheit und Vertrauen. Durch die tägliche Nähe und eine vertrauensvolle Atmosphäre haben wir die Möglichkeit, persönlich und individuell aufeinander zu- und einzugehen. Jährliche Gespräche über den Entwicklungsstand des Kindes werden gemeinsam geführt und die Eltern können jederzeit bei Bedarf auf das Team zukommen.

 

Einige Aufgaben und Positionen werden von Eltern übernommen, so z.B. die Vorstandsämter. Kleinere Aufgaben wie z.B. Einkäufe sind Möglichkeiten sich einzubringen. Sie bieten den Eltern die Chance sich mit dem Kindergarten zu identifizieren.

Welche Kinder nehmen wir auf?

Wir sind ein Kindergarten, der 20 Kindern im Alter von 3-6 Jahren aufnimmt. Wir haben keine Kinderkrippe.

Was ist unser Bild vom Kind?

Kindheit ist ein Wunder das durch Staunen, Entdecken und Ausprobieren geprägt sein sollte, denn jede selbstgemachte Erfahrung bleibt erhalten.
Jedes Kind braucht soziale und emotionale Sicherheit um angstfrei handeln zu können.
Hierfür ist Raum und Zeit erforderlich um Gruppenerfahrungen auch auf altershomogener Ebene zu sammeln, Freunde zu finden und sich vergleichen zu können.
Wir sehen Kinder als eigenständige und völlig unterschiedliche Individuen die jeden Tag Neues erleben, neue Erfahrungen machen und mit uns als verlässliche Partner ihr Selbstbewusstsein finden und stärken.
Kinder benötigen einen Vertrauensvorschuss. Dies bedeutet, dass der Erwachsene Zutrauen in die Fähigkeiten und Stärken des Kindes hat, und sie so selber wachsen lässt.

Wie sieht ein Tagesablauf aus?

8.00 - 8.30 Uhr           Bringzeit und Frühstücksvorbereitung

8.30 - 9.00 Uhr           Morgentreff

9.00 –9.30 Uhr           Frühstück

ab 9.30 Uhr                 Programmpunkt siehe Monatsplan

12.00 Uhr                    Mittagessen

12.45 - 13.00 Uhr       Abholzeit 1

13.00 - 13.45 Uhr       Spätdienst

13.45 - 14.00 Uhr       Abholzeit 2

Wie ist die Woche strukturiert?

Montag: Freispiel im Kindergarten
Dienstag: Turnen und Portfolioarbeit
Mittwoch: offenes Atelier
Donnerstag: Einzelgruppen-treffen,
musikalische Früherziehung
Freitag: Freispiel/Raus in die Umgebung

Welche Termine gibt es für Eltern?

Regelmäßige Elternabende und eine jährliche Mitgliedervollversammlung sind ein guter Ort um sich mit dem Team und den anderen Eltern auszutauschen

 

Einmal jährlich ist das Straßenfest zu organisieren. Hier arbeiten die Familien und das Team Hand in Hand um zum Gelingen des Festes beizutragen.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Info-Nachmittage finden individuell nach Vereinbarung statt.

 

Anfragen gern unter Tel. 040-5360297 oder per Mail diekleinenborsteler@t-online.de

Mit der natur verbunden

Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Unsere naturverbundene pädagogische Arbeit und unser tägliches Leben im Kindergarten gehen dabei Hand in Hand. So können die Kinder ganz selbstverständlich erleben, wie man im Einklang mit der Natur lebt und handelt. Einige Beispiele sind:

Spielerische Gartenarbeit
Nachhaltige Materialien
Biologische Mahlzeiten
Unsere Grundpfeiler

Was uns ausmacht

a

Musik

Musik finden wir an vielen Stellen des Tagesablaufes. Im Morgenkreis wird gesungen und getanzt und unsere Musikinstrumente mit Aufforderungscharakter stehen zur freien Verfügung.

a

Wertschätzung

Durch gleichberechtigte Ansprache und einen wertschätzenden Umgang werden wir aus einem sozialen Gefüge zu einer Gruppe, in der die Bedürfnisse des Einzelnen zählen.

a

Bewegung

Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Diesem werden wir durch unsere Wochenstruktur gerecht, in der wir sowohl Außenaktivitäten, als auch gezielte Bewegungsangebote ermöglichen.

a

Portfolio

Selbstbildnisse, Fotos, Kinderinterviews, gemalte und gezeichnete Bilder und selbsterzählte Geschichten finden sich in einem Ordner. Diese Selbstdokumentation nennen wir Portfolioarbeit.

aa
Dürfen wir vorstellen

Das Kindergarten Team

Eine vertrauensvolle familiäre Atmosphäre, wird von vier engagierten liebevollen Erzieher*innen geschaffen,
die viel Wert auf Beziehung und Gemeinschaft legen:

Elisabeth Daecke

Erzieherin

Catrin Stoffelen

Pädagogische Mitarbeiterin

Roswitha Kluth

Dipl. Sozialpädagogin

Ilka Petersen

Erzieherin

Joshua Petersen

Erzieher

Schau mal rein

Unsere Bildergalerie

Wir freuen uns immer über post

Schreibt uns doch gerne



    ... oder besucht uns doch einmal.

    First Birthday Party

    Lorem ipsum dolor sit amet, cu dicant admodum vim. Id dicam evertitur pri, duis commodo ornatus eos no.